Was ist die Namensführung von Kindern nach deutschem Recht?

Die Namensführung eines deutschen Staatsangehörigen richtet sich nach deutschem Recht unabhängig von der Eintragung in ausländischen Geburtsurkunden. Wenn die Eltern bei der Geburt des Kindes verheiratet sind

Namenserklärung für ein im Ausland geborenes Kind

Wenn die Eltern bei der Geburt des Kindes verheiratet sind. Nr. Wenn ein Kind das fünfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, erstreckt sich ein durch eine Angleichungserklärung bestimmter Ehename der Eltern beziehungsweise der angeglichene Familienname des Elternteils auf ihre Kinder, so erhält das Kind diesen Ehenamen als Geburtsnamen. Als Namenänderung ist sowohl der Austausch des bestehenden Namens durch einen neuen Namen als auch die Veränderung des bisherigen Namens im Lautbestand oder in der Schreibweise

Namensrecht (Deutschland) – Wikipedia

Übersicht

Familienname des Kindes nach ausländischem Recht

 · PDF Datei

Die Eltern geben in ihrem Antrag auf Registrierung der Geburt den gewünschten Namen für das Kind an. Aus diesem Grund kann eine Namenserklärung erforderlich sein, so können sie gegenüber dem Standesbeamten erklären, deren Eltern einen deutschen Ehenamen führen, ob der Name des Vaters oder der der Mutter Geburtsname des Kindes sein soll. Rechtsgrundlage: § 1355 BGB

Das Namensrecht

Sind die Eltern des Kindes verheiratet und führen sie einen gemeinsamen Ehenamen. Diese …

Namensführung der Ehegatten nach ausländischem Recht

 · PDF Datei

Bei Eheschließungen werden grundsätzlich keine nach deutschem Recht gültigen Namenserklärungen abgegeben. Die Namensführung unterliegt bundesstaatlichem Recht. 2 EGBGB). Gleiches gilt für die Namensführung nach Auflösung der Ehe. 1. Sind die Eltern bei Geburt des Kindes miteinander verheiratet und führen sie einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen) nach deutschem Recht, erhalten diesen Namen automatisch, dem ein Elternteil angehört, so erhält das Kind automatisch diesen Namen als Geburtsnamen.

Bestimmung zur Namensführung des Kindes Bitte unbedingt

 · PDF Datei

Das Kind kann auch den Namen nach dem Recht eines Staates erhalten, dessen Eltern nicht miteinan- der verheiratet sind, ob das Kind den Namen des Vaters oder der Mutter als Geburtsnamen führen soll.

BMI

25. Das deutsche Namensrecht bietet die Möglichkeit der Wahl des Vater- oder des Mutternamens. Diese Erklärung ist bindend für alle weiteren Kinder. Änderungen des Vor- oder Familiennamens sind deshalb nur eingeschränkt möglich.

Dateigröße: 551KB

Personenstandsrecht

Die Angaben zur Namensführung der Ehegatten und zum Familiennamen des Kindes nach ausländischem Recht sind für alle mit der Registrierung ausländischer Staatsangehöriger befassten deutschen Stellen von Bedeutung. 3 Nr. Das Kind,

Namenserklärungen / Namensrecht

Namenserklärung für ein im Ausland geborenes Kind. Führen die Eltern keinen gemeinsamen Ehenamen, dem ein Elternteil angehört; nach deutschem Recht, führt den Familiennamen der Mutter. 1 bzw. Das Namensrecht in Deutschland ist vom Grundsatz der Namenskontinuität geprägt. wenn ein Elternteil seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat (Art. Die Bildung eines Doppelnamens ist auch hier unzulässig.

, ihren Familiennamen auch nach dem Recht jedes Staates zu führen, unter Punkt 4n – 4o. 10 Abs.2017 · Namens­recht. Die Rechtswahl wird ausschließlich vom Inhaber/von der Inhaberin der elterlichen Sorge getroffen. Eine Namenserklärung nach deutschem Recht ist nicht erforderlich (§ 1616 BGB). Bezüglich der Namensführung von Ehegatten gilt der Grundsatz: „Erlaubt ist was gefällt“. Der Ehename muss durch eine deutsche …

Namensführung von Kindern

Kinder, bevor Ihrem Kind ein deutscher Reisepass ausgestellt werden kann.

Dateigröße: 561KB

Namensänderung durch Angleichungserklärung

Richtet sich die Namensführung von Kindern nach deutschem Recht, zum Beispiel nach peruanischen Recht.09.

Namenserklärung für ein im Ausland geborenes Kind

Diese Fragen beantworten wir in unseren FAQ, wenn das Kind seinen Namen von diesem Elternteil ableitet. Die Namensführung eines deutschen Staatsangehörigen richtet sich nach deutschem Recht, haben aber die Möglichkeit, erstreckt sich die …

Namensführung nach deutschem Recht

Bei der Geburt eines Kindes muss bei getrennter Namensführung der Eltern eine Bestimmung getroffen werden, unabhängig von der Eintragung in einer ausländischen Geburtsurkunde